Traditionelle Thai

oder

Thai Yoga Massage

Thai Massage ist eine interaktive Form der Körperbehandlung, bei der passives Dehnen und sanfter Druck entlang von Kraftlinien eingesetzt werden. Damit bewirkt werden:

 

* Ein Erhöhen der Biegsamkeit.

* Das Lösen von Spannung in Muskeln und Gelenken.

* Das Anregen von inneren Organen.

* Ein Ausgleichen der Körperenergie.

Die Wirkung ist ausgesprochen entspannend und gleichzeitig anregend. Eine Thai Massage ist in etwas so, als ob man Yoga Übungen verrichtet, ohne sich dafür anzustrengen, und simultan dazu eine Akupressur Behandlung bekommt.

Behandlungen in München dauern üblicherweise 1 bis 2 Stunden und werden auf einer Bodenmatte ausgeübt, wobei der Behandelte bequeme, lockere Kleidung trägt. Dabei nutzt die Thai Massage im Wesentlich zwei Vorgehensweisen: das sanfte Ausüben von Druck mit den Händen als auch mit den Füssen, und eine breite Auswahl von passiven Dehnungsübungen.

Die Techniken werden in einer stillen, meditativen Atmosphäre zum Einsatz gebracht. Während das Gerüst von Knochen und Muskeln sanft aufgelockert Beweglichkeit wieder ein; gleichzeitig kehrt der Geist zurück in einen Zustand ruhiger Wachsamkeit. Gelenke, Muskeln und Bindegewebe werden befreit von Spannungen und Abfallstoffen. Durch die Druckbehandlung der peripheren Reflexpunkte werden der Energiekörper und die inneren Organe gleichermassen stimuliert.

 

Diese Praktik spiegelt ein Wissen wider, das sich über Jahrhunderte hinweg entwickelt hat. Etwas in ihrem Wesen spricht eine breite Menge von Menschen auf einer tiefer liegenden Ebene an. Etwas, dass sowohl mit den körperlichen als auch emotionalen Bedürfnissen räsoniert, und möglicherweise sogar spirituell unterstützend wirkt.

Es behandelt den Klienten respektvoll und ermuntert sie, körperliche und seelische Einschränkungen loszulassen und über ihre gegenwärtigen Grenzen hinauszugehen.

 

 

Es spricht die Menschen an und ist so wirkungsvoll, weil es den Behandelten auf vorsichtige Art und Weise dazu ermutigt, körperliche und emotionale Zurückhaltung weichen zu lassen, und die bestehenden Beschränkungen zu überkommen. Oder, wie es auch zum Ausdruck gebracht wurde: “Es ist ein ganzheitlicher Ansatz um Wohlbefinden zu schaffen, und macht es einem möglich, sich im Einklang mit dem Rhythmus des Lebens zu fühlen”.

 

Diese althergebrachte Behandlungsform ist zuträglich für alle Gruppen, jung oder alt, aktiv oder nicht-aktiv, gesund oder weniger gesund. Während natürlich jeder Mensch mit dieser Praktik seine individuelle Erfahrung machen wird, sollte man sich immer vor Augen führen, dass Thai Massage seit zahllosen Generationen dazu genutzt wurde, um degenerative Erkrankungen zu behandeln und das Wohlbefinden zu verbessern.
 

Thai Massage fördert ein Gefühl von Einheit, Ganzheit und Ausgeglichenheit. Sie verschafft einem eine dynamische Erfahrung, die Körper, Geist, Gefühl und Bewusstsein vereinigt.